shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : $0.00
View Cart Check Out

Moralmonster vom Wasserturm! FVE erkämpft sich gegen den 1. FC Kaiserslautern II spät einen Punkt – Spielbericht #FVEFCK

Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen mehr, als Kevin Lahn den Elfmeter in der 98. Minute zum Ausgleich verwandelte und man damit doch noch einen Punkt am Wasserturm behalten konnte – wieder mal eine überragende Moral unserer Mannschaft. Unsere Jungs vom Wasserturm um Trainer Sascha Watzlawik trennten sich am 24. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar vom 1. FC Kaiserslautern II mit einem 3:3 (1:1)-Unentschieden. Damit geht unsere Mannschaft mit 33 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in die wohlverdiente Winterpause.

Bei Minustemperaturen gingen die Gäste vor 230 Zuschauern im heimischen Stadion am Wasserturm früh in Führung. Marius Bauer brachte die FCK-Reserve mit der ersten Chance in Front (3.). Natürlich ein bitterer Start für unsere Grün-Weißen. In der 13. Spielminute hatte unsere Mannschaft die erste gute Chance im Spiel, als sich Manuel Simons stark gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und den Ball nur knapp neben den Pfosten schoss. Doch auch die kleinen roten Teufel blieben gefährlich und hatten zweimal die Gelegenheit, die Führung auszubauen. Zweimal war es Shawn Marc Blum, der an FVE-Keeper Stefan Djordjevic scheiterte, der zweimal glänzend parierte (18., 19.).

Ab der 25. Minute wurde unsere Mannschaft aber immer besser. Manuel Simons (28.) mit der nächsten guten Schusschance. Kurz darauf hatte Enrico Rößler dann den 1:1-Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Sören Klappert schoss Rößler den Ball nur knapp vorbei (29.). In der 38. Minute belohnte sich die Watze-Elf dann für den Aufwand. Der starke Manuel Simons setzte sich im Strafraum links stark durch, legte den Ball in die Mitte auf Gabriel Müller, der zum 1:1-Ausgleich einnetzte. Eine starke Reaktion unserer Mannschaft. Vor der Pause hatten die Betze-Jungs noch zweimal die Gelegenheit, wieder in Führung zu gehen. Thomas Karamperis mit zwei guten Chancen (44., 45.). So ging es mit dem 1:1-Unentschieden in die Kabine.

Die zweite Halbzeit brauchte aber etwas Anlauf. Die erste Chance hatte erneut die Zweitligareserve des 1. FC Kaiserslautern. Robin Muth scheiterte aus kurzer Distanz am erneut glänzend reagierenden Stefan Djordjevic (49.). Auf der anderen Seite verpasste Enrico Rößler nach Fallrückzieher von Hasan Kesikci nur knapp (50.). Ansonsten wurde es Mitte der zweiten Halbzeit immer zerfahrener. So gab es viele kleinere Fouls und viele gelbe Karten. So musste nochmal frischer Wind her.

In der 65. Spielminute kamen Jonathan Kap und Andi Brahaj für Goran Naric und Hasan Kesikci. Kurz darauf wurde es im Lauterer Strafraum wieder mal gefährlich. Moritz Brato mit einer guten Gelegenheit (66.). Auf der anderen Seite hatte der FCK in Person von Robin Muth wieder eine Abschlussgelegenheit (70.). Kurz darauf gingen die Gäste dann aber wieder in Führung. Zeki Koca mit einem Schuss ins lange Eck – 2:1 FCK (70.) – erneuter Rückstand für unser Teams. Nun hieß es wieder zurückzukommen. Und Jonathan Kap hatte gleich eine gute Kopfballchance – knapp über das Tor (73.).

Drei Minuten später hätte aber auch Lautern auf 3:1 erhöhen können. Jacob Collmann scheiterte an FVE-Schlussmann Djordjevic, der ein klasse Spiel ablieferte (76.). In der Schlussphase wechselte Coach Watze erneut. Für Jonas von Haacke und Manuel Simons kamen Kevin Lahn und Louis Klapperich ins Spiel (81.). Doch die Gäste vom Betzenberg waren es, die näher am dritten Treffer waren. Wieder Collmann gegen Djordjevic (84.) und Irfan Catovic (84.) mit einem Schuss neben das Tor.

Dann der letzte Wechsel in der 86. Minute. Marcel Stieffenhofer kam für Sören Klappert ins Spiel. Dann schien es durch gewesen zu sein, als Marius Bauer in der 89. Minute das 3:1 für die kleinen roten Teufel erzielte. Doch wieder kämpfte sich der FVE zurück und kam direkt im Gegenzug zum Anschlusstreffer durch Enrico Rößler – 2:3 (90.).

Und noch gab es ja da die Nachspielzeit. Zunächst konnte unsere Mannschaft nicht für Gefahr sorgen, in der 96. Minute gab es dann aber nochmal Freistoß für unsere Mannschaft. Und Kevin Lahn schoss den Ball an einen ausgefahrenen Arm eines FCK-Spielers, sodass Schiedsrichter Niebergall auf Elfmeter entschied. Und so schoss Lahn den Elfmeter eiskalt zum 3:3-Ausgleich in die Maschen (90.+8.). Der Jubel kannte danach natürlich keine Grenzen. In den letzten Minuten nochmal ausgeglichen. Wieder mal eine überragende Moral! Und ein guter Abschluss in diesem Jahr. Mit 33 Punkten geht man nun in die Winterpause – Platz 8 bedeutet das in der Tabelle. Jetzt geht es aber in die wohlverdiente Pause.

Dem 1. FC Kaiserslautern II wünschen wir für den weiteren Saisonverlauf alles Gute und viel Erfolg! Für uns geht es jetzt also in die Pause. Wir wünschen euch eine schöne Pause, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir bedanken uns für Eure Unterstützung!

Statistiken Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – 24. Spieltag

FV Engers 07 – 1. FC Kaiserslautern II 
3:3 (1:1)
Tore: 0:1 / 1:3 Marius Bauer (3., 89.), 1:1 Gabriel Müller (38.), 1:2 Zeki Koca (70.), 2:3 Enrico Rößler (90.), 3:3 Kevin Lahn (90.+8/Handelfmeter)

Zuschauer: ca. 230

Schiedsrichter: Marco Niebergall / Frederik Johannes Simon, Ben Caden Hochlenert

Aufstellung: S. Djordjevic – V. Semchuk, M. Brato, T. Kraemer (C), G. Müller – J. von Haacke (81. K. Lahn) – E. Rößler, G. Naric (65. J. Kap), S. Klappert (86. M. Stieffenhofer), M. Simons (81. L. Klapperich) – H. Kesikci (65. A. Brahaj)

Leave a Reply

Cookie Consent mit Real Cookie Banner