shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : $0.00
View Cart Check Out

,,9 Tore zum Saisonabschluss“ – Spielbericht #FVESVG

Das letzte Spiel dieser Saison hatte es nochmal so richtig in sich. Neun Tore sahen die Zuschauer im Stadion am Wasserturm, am Ende mit dem unglücklicheren Ende für unser Team. Unsere Jungs vom Wasserturm um Trainer Sascha Watzlawik mussten sich am 38. und letzten Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar dem Vizemeister und Aufstiegsrelegationsteilnehmer SV Gonsenheim mit 4:5 (0:3) geschlagen geben. Somit beenden wir die Saison 2023/24 mit 54 Punkten bei 78:65 Toren auf dem 10. Tabellenplatz.

Vor knapp 150 Zuschauern im heimischen Stadion am Wasserturm boten beide Teams von Beginn an Angriffsfussball ohne jegliches Abtasten. SVG-Kapitän Khaled Abou Daya hatte früh das 0:1 auf den Füßen, scheiterte aber an FVE-Keeper Thorsten Schmidt, der seine Karriere beendet (4.). Auf der anderen Seite hatte Kevin Lahn gleich zwei gute Gelegenheiten – einmal scheiterte er am Keeper (7.), einmal lupfte er den Ball nur knapp über das Tor (8.).

Die Gäste zeigten aber schnell auf, warum man diese Saison die zweitbeste Mannschaft der Liga ist. Bennett Kruse traf nach schneller Kombination zum 0:1 (11.). Doch unsere Mannschaft hatte gleich die Chance auf den schnellen Ausgleich. Kevin Lahn schön in die Schnittstelle auf Enrico Rößler, der den Ball nur knapp rechts am Pfosten vorbeischoss (12.).

Die Gonsenheimer blieben vor dem Engerser Tor aber weiter brandgefährlich. Abdellatif El Mahaoui scheiterte an starker Fußabwehr von Thorsten Schmidt (20.). Doch fünf Minuten später war Schmiddi geschlagen. Und El Mahaoui traf zum 0:2 aus unserer Sicht (25.). Doch Chancen hatte auch unsere Mannschaft, mit dem Unterschied, dass wir unsere nicht nutzten. Nach Flanke von Chris Meinert köpfte Manuel Simons den Ball nur knapp vorbei (27.). In der 28. Minute der erste Wechsel auf unserer Seite. Für Marcel Stieffenhofer kam Delil Arbursu ins Spiel. Kurz darauf das nächste dicke Ding, wieder durch Simons. Diesmal scheiterte er aber am Gonsenheimer Schlussmann Kevin Wieszolek (30.).

Khaled Abou Daya hatte für die Gäste die nächste Möglichkeit, scheiterte aber erneut an FVE-Keeper Schmidt (34.). Gonsenheim blieb vor dem Tor aber die deutlich abgezocktere Mannschaft. Nach einem Eckball war es dann Bastian Bsullak, der zum 0:3 einnickte (43.). Damit ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit sollte es aber dann noch mehr in sich haben und unser Team konnte sich endlich auch vor dem Tor belohnen. Enrico Rößler traf per Lupfer zum 1:3-Anschlusstreffer (48.). Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Auf der anderen Seite gab es dann nämlich Strafstoß für die Gäste. Nicht zu erkennen, ob das Foul aber wirklich innerhalb des Strafraums war. Abdellatif El Mahaoui ließ sich die Chance aber nicht nehmen und traf zum 1:4 (54.). Unsere Mannschaft blieb aber dran. So scheiterte Meinert nur knapp am Keeper (61.) und kurz darauf Arbursu, der es mit dem Außenriss probierte (62.).

Dann war es Enrico Rößler, der am Keeper vorbeiging und das 2:4 erzielen konnte (62.). Und auch das Tor war leider nicht von langer Dauer. Nur 120 Sekunden später erhöhte Jan Vogel für Gonsenheim zum 2:5 (64.). Ein wildes Spiel, das hin und her ging. In der 65. Minute dann der zweite Wechsel auf unserer Seite. Für Andi Brahaj kam Goran Naric neu ins Spiel. Chancen en masse gab es in Durchgang zwei. Zur Genüge auch für unsere Mannschaft. Erst schoss Delil Arbursu den Ball an die Querlatte, dann scheiterte Kevin Lahn am Gonsenheimer Keeper Wieszolek (66.). Weiter geht es im Minutentakt! Enrico Rößler scheitert allein vorm Keeper (67.). Dann schoss Manuel Simons den Ball über das Tor (68.).

In der 75. Minute der dritte Wechsel auf unserer Seite. Noel Schlesiger kam für Manuel Simons in die Partie. FVE-Schlussmann Schmiddi konnte sich dann nochmal gegen Ischdonat auszeichnen (78.). Der letzte Wechsel gab es in der 86. Minute. Für Jonny Kap kam Vadim Semchuk neu ins Spiel. Das Spiel schien dann aber dem Ende entgegen zu trudeln. Doch nicht mit unserer Mannschaft. Denn in den letzten Minuten wurde unserem Team noch zwei Elfmeter zugesprochen. Delil Arbursu verwandelte seinen eiskalt zum 3:5 (89.). Und Noel Schlesiger seinen ebenfalls zum 4:5-Anschlusstreffer (90.+1). Was eine Partie!

Und ja es gab sie sogar noch – die Chance auf den 5:5-Ausgleich. Die hatte Kevin Lahn, doch sein Schuss ging knapp rechts am Tor vorbei (90.+6.). So blieb es am Ende bei der 4:5-Heimniederlage. Zumindest aber ging die zweite Halbzeit mit 4:2 an die Watze-Elf. Ein Spiel, was unsere Saison gut widerspiegelte. Am Ende war die Moral entscheidend. Und die stimmte in dieser hammerharten, von Verletzungspech verseuchten Saison immer! Danke Jungs! Auf ein neues in der neuen Saison…mit hoffentlich weniger Verletzungspech!

Dem SV Gonsenheim wünschen wir für die Relegationsspiel viel Erfolg und alles Gute. Wir verabschieden uns jetzt in die wohlverdiente Sommerpause! Die ist aber auch dringend notwendig!

Statistiken Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – 38. Spieltag (letzter Spieltag)

FV Engers 07 – SV Gonsenheim
4:5 (0:3)
Tore: 0:1 Bennett Kruse (11.), 0:2 / 1:4 Abdellatif El Mahaoui (25., 54./Foulelfmeter), 0:3 Bastian Bsullak (43.), 1:3 / 2:4 Enrico Rößler (48., 62.), 2:5 Jan Vogel (64.), 3:5 Delil Arbursu (89./Foulelfmeter), 4:5 Noel Schlesiger (90.+1/Foulelfmeter)

Zuschauer: ca. 150

Schiedsrichter: Niclas Zemke / Carsten Schyma, Valentin Jacob

Aufstellung: T. Schmidt – C. Freisberg, M. Brato, T. Kraemer (C), C. Meinert – A. Brahaj (65. G. Naric), M. Stieffenhofer (28. D. Arbursu) – E. Rößler, K. Lahn, M. Simons (75. N. Schlesiger) – J. Kap (86. V. Semchuk)

Leave a Reply

Cookie Consent mit Real Cookie Banner