shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : $0.00
View Cart Check Out

,,3:0-Heimerfolg gegen Pfeddersheim bringt den theoretischen Klassenerhalt“ – Spielbericht #FVETSG

Heißer Tanz in den Mai in Engers! Es ist so gut wie geschafft – der Klassenerhalt ist uns rein theoretisch nicht mehr zu nehmen. 12 Punkte Vorsprung auf Platz 14, den aktuell ersten Abstiegsplatz. Und nur noch vier Spiele sind jetzt zu spielen. Da aber noch unklar ist, ob von der 3. Liga nicht doch noch Mannheim in die Regionalliga absteigt und es dort dadurch fünf Absteiger gibt und es eventuell noch Mainz 05 II erwischt (dann gäbe es nämlich auch einen Absteiger mehr in der Oberliga), ist das alles noch rein theoretisch. Aber ein ganz ganz großer, weiterer Schritt wurde heute nach starken 90 Minuten auf jeden Fall gemacht. Unsere Jungs vom Wasserturm um Trainer Sascha Watzlawik besiegten am 34. Spieltag der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar die TSG Pfeddersheim mit 3:0 (1:0). Die Gäste sind dadurch abgestiegen und spielen nächste Saison in der Verbandsliga. Mit 52 Punkten klettert unsere Mannschaft nun auf den 7. Tabellenplatz. Es sieht gut aus – sehr gut!

Coach Watze musste auch diesmal auf Hilfe bauen. So halfen neben Christopher Freisberg (reaktiviert) auch Noel Schlesiger (pausiert) und Teammanager Aleksandar Naric mit aus.

Vor 250 Zuschauern im heimischen Stadion am Wasserturm, hatten die Gäste aus Pfeddersheim die ersten Möglichkeiten. Zunächst scheiterte Lion Schuhbach an FVE-Keeper Stefan Djordjevic (3.), kurz darauf scheiterte dann TSG-Kapitän Sebastian Kaster erneut an Djordjevic (8.). In der 15. Spielminute hatte dann auch unsere Mannschaft das erste dicke Ding durch Kevin Lahn, der nach seiner Verletzung sein Startelf-Comeback feierte – ein bärenstarkes. Er setzte sich schön durch und probierte es aus der Distanz – TSG-Keeper Sören Pätzold parierte aber zur Ecke.

Wenige Minuten später belohnte sich Kevin dann aber schon. Vorausgegangen war eine schöne Kombination zwischen Yasin Yaman und Jonathan Kap, der in der Mitte Lahn fand, der zur 1:0-Führung einschob (21.). Wichtige Führung in diesem Glutofen am Wasserturm an diesem 1. Mai. Jonny Kap hatte gleich den nächsten Abschluss – übers Tor (22.). Auf der anderen Seite war die TSG aber immer wieder gefährlich, fand aber kein Vorbeikommen an unserem Schlussmann Stefan Djordjevic, der erneut stark im 1vs1-Duell gegen Kaster parierte (32.).


Das Spiel war schnelllebig und offen, Chancen gab es hüben wie drüben. In der 35. Spielminute dann beinahe das 2:0 für die Watze-Elf. Nach einer Ecke kam Enrico Rößler zum Abschluss, den ein Pfeddersheimer geradeso auf der Linie wegköpfte. Fünf Minuten später schepperte es dann am Gebälk. Nach Flanke von Enrico Rößler, der sich vorher stark durchsetzte, köpfte Jonny Kap den Ball nur an die Latte (40.). Gute Chance auf’s zweite Engerser Tor. Kurz darauf probierte es nochmal Kevin Lahn nach Vorlage von Jonny Kap – übers Tor (42.). So ging es mit einer 1:0-Führung in Halbzeit. Durch war das Spiel aber nicht.

Doch unsere Mannschaft war gewollt auch gut in die zweite Halbzeit zu starten – und sie tat dies. Den ersten guten Abschluss hatte Enrico Rößler, dessen Schuss am langen Pfosten vorbei ging (48.). Wenig später machte es Enrico aber besser. Zunächst ging Kevin Lahn’s Schuss an den Pfosten, im Nachschuss traf Enrico Rößler dann aber zum umjubelten und schnellen 2:0 (53.). Wichtig bei diesem Wetter direkt nachzulegen.


Und unsere Mannschaft spielte sich nun im zweiten Durchgang in einen echten Rausch. Kevin Lahn (56.) abgefälscht und Enrico Rößler (57.) am langen Pfosten vorbei – mit den nächsten Engerser Gelegenheiten. Auf der anderen Seite blieb die TSG durch Lion Schuhbach (57.). Kein Glück an diesem Tage hatte Jonathan Kap, der erneut nur Aluminium traf (60.). Kurz darauf ging Kevin Lahn’s Schuss links vorbei (61.).

Dann der erste Wechsel auf unserer Seite. Für Mittelfeldmotor Marcel Stieffenhofer kam Angreifer Louis Klapperich ins Spiel (67.) – Jonny Kap ging von der Mittelstürmerposition zurück ins defensive zentrale Mittelfeld. Wieder Schuhbach für Pfeddersheim, diesmal geklärt vor der Linie (69.). Die Gäste hätten an diesem Tag gut und gerne auch zwei, drei Tore schießen können. Wir auf der anderen Seite aber auch gut und gerne sechs oder sieben. Denn Chancen gab es an diesem tollen Nachmittag viele, sehr viele.

So in der 74. Spielminute – Manuel Simons mit einem tollen Chipball auf den langen Pfosten, wo Louis Klapperich das Tor nur knapp verfehlte. Kurz darauf gab es dann Elfmeter nach Foul an Klapperich. Der Sache nahm sich Manuel Simons an und verwandelte eiskalt zum 3:0-Endstand an diesem Tage (75.). Dann war Schluss für die Torschützen Simons und Rößler, es kamen Goran Naric und Delil Arbursu neu ins Spiel (76.). Nochmal Klapperich aber mit einem harmlosen Abschluss (79.). Die letzten Minute liefen davon, ein am Ende beruhigender, klarer und verdienter Heimsieg für unsere Mannschaft.

Nochmal zwei Wechsel gab es in der Schlussphase. Einen schönen, so kam Noel Schlesiger erstmals in dieser Saison zum Einsatz, herzlichen Glückwunsch Noel, schön dich wieder auf dem Platz zu sehen. Er kam für Kevin Lahn ins Spiel (83.). Außerdem kam Legende Chris Freisberg für Kapitän Thilo Kraemer (84.).

Louis Klapperich (87.) scheiterte nach Vorlage von Chris Meinert am Keeper, kurz darauf ging Delil Arbursu’s Schuss (88.) nach Vorlage von Goran Naric am langen Pfosten vorbei. Das waren die letzten Chancen in diesem Spiel, das wie gesagt, gut und gerne auch 6:2; 7:3 hätte ausgehen können. Ein souveränes, starkes Heimspiel unserer Mannschaft, die dem Klassenerhalt nahe ist – sehr sehr nahe!


Der TSG Pfeddersheim wünschen wir nächste Saison in der Verbandsliga Südwest alles Gute und viel Erfolg! Weiter geht es für unsere Mannschaft am Samstag mit dem Auswärtsspiel beim VfR Baumholder. Danke für Eure Unterstützung!

Statistiken Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – 34. Spieltag

FV Engers 07 – TSG Pfeddersheim
3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Kevin Lahn (21.), 2:0 Enrico Rößler (53.), 3:0 Manuel Simons (75./Foulelfmeter)

Zuschauer: ca. 250

Schiedsrichter: Lukas Jungfleisch / Yannick Huber, Thomas Lang

Aufstellung: S. Djordjevic – Y. Yaman, M. Brato, T. Kraemer (C) (84. C. Freisberg), C. Meinert – A. Brahaj, M. Stieffenhofer (67. L. Klapperich) – E. Rößler (76. G. Naric), K. Lahn (83. N. Schlesiger), M. Simons (76. D. Arbursu) – J. Kap

NÄCHSTES SPIEL:

Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar – 35. Spieltag

Samstag, 4. Mai 2024 um 15:30 Uhr
VfR Baumholder – FV Engers 07
Brühlstadion, Baumholder

Leave a Reply

Cookie Consent mit Real Cookie Banner